Mythomania

Kunstwerk des Monats - Die drei Nornen

Autorin: 

Irmtraud Knoth

Die Nornen sind Urd, Verdandi und Skuld - die Weberinnen des Schicksals aus der Edda, der alitsländischen Liedersammlung aus dem 13. Jhd. Sie symbolisieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Auch in der griechischen Mythologie gibt es die Schicksalsweberinnen – sie heißen die Moiren.
Als Schicksalsspinnerinnen halten meine Nornen ein goldenes Geflecht in den Händen mit Verknotungen, Brüchen und ungeflochtenen Bändern.
Urd, die Vergangenheit, hat ein Band in der Hand, das zu Verdandi flattert. Sie schaut dabei Verdandi an, die als die Gegenwart die Bildbetrachterin ansieht.
Das Ende des Bandes hält Skuld, die Zukunft, fest. Und auch sie schaut zu Verdandi, der Gegenwart.
So verbinden und beeinflussen sich: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft!

Buchpremiere von Liliths Weltenchronik in der Galerie Frei

Autorin: 

Laura Stiller

In der Galerie Frei in Köln stand am 23.5. die Buchpremiere von „Liliths Weltenchronik“ auf dem Programm. Die Autorin, Barbara Fischer Reitzer, suchte sich einen Rahmen, wie extra dafür geschaffen. Denn als ich die Galerie betrete, fesseln mich die Bilder der Hunsrücker Künstlerin Irmtraud Knoth vom ersten Augenblick an.

Aktuelle Beiträge

Meistgelesen

Über das Buch

Author Die Autorin unternimmt Streifzüge durch verschiedene Weltenmythologien und versammelt die Personen und ihre Geschichten um die Weltenesche Yggdrasil. Mythomania.net

Kontakt

Barbara Fischer Reitzer.