Piratinnen und Freibeuterinnen der Weltmeere - Irland

Autorin: 

Alexander Krist, Haus der FrauenGeschichte Bonn

Grace O’Malley (ca. 1530-ca. 1603) wurde von der offiziellen Geschichtsschreibung lange verdrängt, war und ist aber in der irischen Folklore umso präsenter. Die Tochter eines gälischen Clanhäuptlings, Import-/Exportkaufmanns und Gelegenheitspiraten wurde von klein auf in all diesen Bereichen ausgebildet; nach dem Tod ihres ersten Mannes scharte sie Teile von dessen Gefolge und andere Abenteurer um sich und wurde zum Schrecken der irischen Küsten. Im von ständigen Clanfehden und Aufstände gegen England erschütterten Connacht (Westirland) blieb sie, pragmatisch (oder opportunistisch) zwischen allen Seiten lavierend, jahrzehntelang ein Machtfaktor.

Viele Legenden haben sich um sie gewundenwie sie ihren zweiten Mann aus seiner eigenen Burg aussperrt und ihm von den Zinnen die Scheidung verkündet, wie sie ihren jüngsten Sohn auf See zur Welt bringt und schon am nächsten Tag tatkräftig einen Angriff feindlicher Piraten abwehrt (nicht ohne auf die eigenen Leute zu fluchen: „Kommt ihr nicht einen Tag ohne mich aus?!“), wie sie Shakespeare bezirzt und zu seinen Sonetten über die Dark Lady inspiriertalles frei erfunden.

Ihr berühmtestes Abenteuer bestand Grace 1593, als sie buchstäblich in die Höhle der Löwin segelte und eine Audienz bei Königin Elisabeth I. beantragte, um die Freilassung ihres Sohnes und ihres Halbbruders zu erwirken. Tatsächlich gelang es ihr, zu Elisabeth vorgelassen zu werden. Was die beiden ungefähr gleichaltrigen Frauen besprochen haben, ist nicht überliefert; sicher ist, dass Elisabeth all ihre Bitten bewilligte. Es scheint Grace gelungen zu sein, sich als harmloses altes Mütterchen zu präsentieren, das immer nur aus Notwehr gekämpft habe und nun weiter nichts als einen ruhigen Lebensabend wünsche, und vielleicht die Erlaubnis, ihre Flotte gegen die Feinde der englischen Krone zur Verfügung stellen zu dürfen.

Ihre ambivalente Politik gegenüber den Engländern und ihre Raubzüge behielt Grace allerdings bei: Ihre letzte Erwähnung in den Akten stammt aus dem Jahr 1601, als ein englisches Patrouillenschiff sich ein unentschiedenes Gefecht mit einer ihre Galeeren lieferte.

Aktuelle Beiträge

Meistgelesen

Über das Buch

Author Die Autorin unternimmt Streifzüge durch verschiedene Weltenmythologien und versammelt die Personen und ihre Geschichten um die Weltenesche Yggdrasil. Mythomania.net

Kontakt

Barbara Fischer Reitzer.