Frauen meines Landes

Autorin: 

Akachi Adimora-Ezeigbo

Frauen meines Landes

von Akachi Adimora-Ezeigbo

Wie kann ich euch besingen?

Eure weitum berühmte Schönheit

der «schwarzen Frau»?

Soll ich eure Haut besingen

schwarz wie die Mitternacht

hell wie Ocker?

Ich würde lieber davon singen:

Von euren feuchten Augen, die weinen

über euren sterbenden Kindern

von euren schwieligen Händen

tief ins schmutzige Wasser getaucht

oder in die Erde vergraben

um eure Zukunft zu pflanzen

 

der Bauch gross mit dem wachsenden Kind

wird die Gemeinschaft vermehren

die die Krankheit geschwächt hat

die der Krieg in die Knie gezwungen hat

eure Sklavinnenarbeit wird belohnt

mit erneuter Versklavung.

 

Ich besinge eure Durchhaltekraft

sogar angesichts des Terrors

die Tyrannei wird besiegt

durch den Donner der Geduld.

 

Schwester, wenn die Zeit reif ist

wird euer Donner

wie Löwengebrüll

Geduld in Ungeduld verwandeln

und das feuchte Holz entflammen

mit lange unterdrückter

leidenschaftlicher Wut.

 

 

Aus: Al Imfeld: "Afrika im Gedicht", Offizin Zürich Verlag 2015Al Imfeld: "Afrika im Gedicht", Offizin Zürich Verlag 2015

Aktuelle Beiträge

Über das Buch

Author Die Autorin unternimmt Streifzüge durch verschiedene Weltenmythologien und versammelt die Personen und ihre Geschichten um die Weltenesche Yggdrasil. Mythomania.net

Kontakt

Barbara Fischer Reitzer.